Kurzgeschichte

Wunderkind Harald 

Unsere Geschichte beginnt an einem Ort, weit entfernt von Mensch und Maschine. An einem kleinen Fluss nahe der immergrünen Wälder, lebt der kleine Harald. Er ist ein Fuchs. Aber natürlich ist er nicht irgendein Fuchs, sondern ein ganz besonderer, aber davon erfahrt Ihr später mehr. 

Später.

Harald hat die Haare schön, aber das ist nicht das Besondere. Harald ist ein harfespielender Fuchs. Ja genau. Er spielt das Instrument des Himmels und sein Talent steht dem in nichts nach. 

Gerade spielt Harald sein Lieblingsstück auf der weltbekannten Swingerparty des immergrünen Wälder Seniorenballettvereins, die Harmonie der Gelüste.

Aber plötzlich! Er schläft ein.

Leider ist Harald jetzt tot, aber man sagt sich, seine Harfe spielt immernoch leise seine Lieblingsnoten. 

Eine Kurzgeschichte von Basti.

5 - Dieser Beitrag scheint beliebt zu sein!

2 comments

  1. Verrückte Story!

    1. Ja, aber Sie ist wirklich so passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.